Persönliches

Vita, kurz ausgeplaudert:

 

Falls wir uns noch nicht begegnet sind und Sie gerne etwas genauer wissen möchten, mit wem Sie es zu tun haben, finden Sie hier ein paar Stationen aus meinen Leben.

 

Sie haben nur wenig Zeit?

 

Okay. Dann hier auf die Schnelle: Ralf Bernhard, 1964 in Pforzheim geboren und aufgewachsen. Ausgebildeter Tanzlehrer ADTV seit 1985. Hat über zwei Jahrzehnte in großen, renommierten Tanzschulen unterrichtet und ist seit 2011 freischaffend tätig. Seit Anfang 1990 lebt und unterrichtet er in Heidelberg und Region mit unterschiedlichen Schwerpunkten, vom Anfänger bis zum Tanzlehrer. … Und neben der Arbeit? Genussmensch, Tanzphilosoph und beständig zwischen den Welten der absoluten Ruhe und dem kreativen Chaos. 

 

Etwas mehr Zeit?

 

Bis zu meinem dreizehnten Lebensjahr fand ich Tanzen eher albern. Es muss wohl pure Erschöpfung gewesen sein, als ich den Überredungskünsten eines Freundes nachgab und in einem Tanzkurs landete.

 

Das war anno 1977, ein schicksalhaftes Jahr, denn seither begleitet mich das Tanzen durch mein Leben. Drei Dinge führten dazu:

  1. der Kurs den ich besuchte wurde vom Tanzclub angeboten, und um mich zu halten, schmeichelte man meinem Ego entsprechend.

  2. es gab dort mehr Mädchen als Jungs, eine in vielerlei Hinsicht günstige Situation, und ...

  3. ich stellte mich nicht ganz dumm an. Bald gab es die ersten Turniersiege.

Für mich stand fest: Ich gehöre aufs Parkett! Es folgten zehn stürmische, lehrreiche Tanzsportjahre als Amateur und Professional in den Standard- und Latein Tänzen.

 

Parallel dazu entdeckte ich die Freude und das Talent, andere für das Tanzen zu begeistern und mein Wissen weiterzugeben. Die Freude daran nahm überhand: Ich entschied mich den Beruf Tanzlehrer zu meiner Lebensaufgabe zu machen.

 

In meiner Ausbildung lernte ich den Unterschied kennen zwischen sportlichem Tanzen und dem, was die Menschen als Gesellschaftstanz lernen wollen. Seitdem beschäftige ich mich ständig damit, wie man auf möglichst leichte und einfache Weise mit dem Tanzen vorankommt – und finde dabei immer wieder die eine oder andere kreative Abkürzung für vergnügliches Tanzenlernen.