Wie wählt man den passenden Song für den Hochzeitstanz?

Die Zeiten als nur der klassische Wiener Walzer hierzulande als der traditionelle Hochzeitstanz galt sind längst vorbei. Heute können Sie zu jeder Stilrichtung tanzen, die Ihrem Gefühl und Ihrer Stimmung entspricht; sei es zu HipHop, Rock'n Roll, Salsa, Tango oder aktueller Popmusik. Selbst Heavy Metal ist denkbar. Egal für welchen Stil Sie sich entscheiden, es ist wichtig, dass Sie sich damit wohlfühlen und gut aussehen. Die Auswahl der passenden Musik trägt enorm zur Stimmung der Feierlichkeiten bei und dazu, wie einfach oder anspruchsvoll Ihr Eröffnungstanz wird. Die Wahl liegt bei Ihnen, und ein erfahrener Tanzlehrer kann zu fast jeder Musikrichtung einen passenden Tanz erarbeiten, der zu Ihren Wünschen und Fertigkeiten passt.

 

Die Auswahl der passenden Musik für den Hochzeitstanz kann eine Herausforderung darstellen. Für viele Paare ist klar – wir möchten auf „unser“ Lied tanzen. Sollten Sie bis jetzt jedoch noch kein solches Lied gefunden haben, wo fängt man dann am Besten mit der Suche an? Es gibt zwei Aspekte, denen man bei der Wahl des passenden Hochzeitsliedes Beachtung schenken sollte. Zum einen: Hat der Song eine besondere Stimmung, eine bestimmte Musikrichtung, die Sie mögen, oder einen Erinnerungswert für Sie? Die andere Frage ist, ob sich auf das Lied auch gut tanzen lässt - und diese Frage stellt sich auch denn, wenn Sie schon „Ihr“ Lied haben (siehe TIPP).

 

Man kann die Auswahl von beiden Seiten angehen. Viele Paare wählen ein Lied, das sie besonders mögen, und tanzen dann etwas dazu Passendes. Andere haben schon eine bestimmte Vorstellung, welchen Tanzstil Sie gerne tanzen möchten, und suchen sich den dazu passenden Song.

Folgen Sie den drei goldenen Regeln, und Sie finden sicher das zu Ihnen passende Lied innerhalb kurzer Zeit.

 

1. Entscheiden Sie gemeinsam

Sie werden sich immer an Ihren Hochzeitstanz erinnern; deshalb sollten Sie ein Lied wählen, das Sie beide verbindet. Denken Sie dabei vielleicht an so etwas wie einen Titelsong, der zu Ihrer Beziehung passt. Eine wichtige Frage, die Sie sich bei der Auswahl ihres Hochzeitsliedes stellen sollten, ist: "Welche Bedeutung hat dieses Lied für uns?" Die wichtigste Regel lautet: Der Song soll eine persönliche Wahl von Ihnen sein. Übernehmen Sie nicht einfach den Vorschlag ihrer besten Freundin oder den von Tante Frieda. Nur weil die eine auf YouTube ein tolles Video gesehen hat oder die andere bei ihrer Hochzeit zu einem Walzer von Doris Day über die Fläche geschwebt ist, heißt das noch nicht, das dieses Lied auch zu Ihnen passt. Es ist Ihr Moment, Ihre Hochzeit und Ihre Erinnerung!

 

Hier sind ein paar Fragen, die für Sie bei der Auswahl hilfreich sein können: Erinnern Sie sich an ein Lied, das spielte, als Sie sich das erste Mal begegnet sind? Gibt es ein Lied, auf das Sie das erste Mal zusammen getanzt haben? Gab es ein Lied, als er um Ihre Hand angehalten hat? Wie war es, als Sie das erste Mal „Ich liebe Dich!“ gesagt haben? Was ist mit dem Soundtrack oder einer Szene eines Films, den Sie sich gemeinsam angeschaut haben? Gibt es vielleicht ein Lied, bei dem Sie beide lächeln wenn Sie es hören? Eine Urlaubserinnerung? Wenn Sie über die Antworten nachgedacht haben, haben Sie vielleicht schon ein paar Ideen für Ihr Hochzeitstanz-Lied bekommen...

 

2. Vergessen Sie nicht, dem Text des Liedes Beachtung zu schenken

Oft entscheiden sich Paare für ein Lied ohne sich den Text genauer anzuhören oder diesem Beachtung zu schenken. Es ist erstaunlich wie viele Songs sehr romantisch und liebevoll klingen, inhaltlich aber von Herzschmerz und Trauer handeln. Es gibt Listen mit Hochzeitsliedern, die nur nach Popularität ausgewählt sind. EIn Beispiel dafür ist der Hit "I will always love you" von Whitney Houston. Jedes Jahr gehört dieser Song zu den Top 20 der meist gespielten Lieder auf Hochzeiten. Nichtsdestoweniger enthält er aber Zeilen wie "I'm not what you need" – „Ich bin nicht das, was Du brauchst“ und ist daher eher ein Song über das Ende einer Beziehung. Ein weiteres Beispiel für einen Song mit romantischem Titel, der jedoch einen eher schmerzlichen Text hat, ist "Nothing compares to you" von Sinead O'Connor. Hören Sie sich deshalb den ganzen Song an und nicht nur den Refrain. Oder noch besser: Lesen Sie sich die Texte durch! Diese lassen sich leicht googeln. Suchen Sie nach dem Titel und dann nach „Lyrics“ (Songtext). Oftmals gibt es im Internet auch deutsche Übersetzungen englischer und anderssprachiger Songtexte, die das Verständnis erleichtern können. Das Lesen der Liedtexte kann Ihnen ebenfalls behilflich sein, den passenden Song zu finden, weil vielleicht der Inhalt Ihre Gefühle füreinander besonders schön ausdrückt.

 

3. Bleiben Sie in Ihrer Komfortzone

Der Hochzeitstanz sollte ein Moment sein, der ihre Liebe und Zuneigung füreinander ausdrückt, und muss nicht unbedingt eine bühnenreife Aufführung wie aus einem Musical sein. Wenn Sie nicht das Paar sind, das große Auftritte und Rampenlicht liebt, bleiben Sie bei einem Tanz und einer Musik, bei der Sie sich beide wohlfühlen. YouTube ist voll von unterhaltsamen Hochzeitstanz-Videos, die beim Zuschauen viel Vergnügen bereiten – aber das ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Der Hochzeitstanz sollte Ihre Beziehung reflektieren und nicht, was andere auf YouTube vormachen. Wenn Sie sich zu sehr außerhalb ihrer Komfortzone bewegen, werden Sie sich unwohl fühlen und sehen beim Tanzen nicht wirklich glücklich aus. Für welchen Stil Sie sich auch entscheiden, wählen Sie einen, an den Sie sich gern mit einem Lächeln erinnern und nicht dabei schaudern.

 

TIPP

Bedenken Sie, dass sich nicht jede Musik zum Tanzen eignet. Ihre Auswahl sollte sowohl unter Berücksichtigung Ihrer Vorlieben als auch der Eignung zum Tanzen getroffen werden. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, suchen Sie lieber mehrere Songs als Alternativen aus, und senden Sie Ihrem Tanzlehrer einen Link zu Ihrer Musikauswahl oder bringen Sie eine Kopie davon (CD, USB oder Smartphone) zur Unterrichtsstunde mit. Ein Profi kann Ihnen innerhalb weniger Minuten sagen, welcher Titel geeignet ist, und Ihnen realistische Vorschläge machen, wie beziehungsweise was man am besten dazu tanzen kann.

 

Wählen Sie ein Tempo, das nicht allzu langsam oder besonders schnell ist. Viele Menschen glauben, langsame Musik sei leichter tanzbar. Das stimmt allerdings nur bedingt. Ein sehr langsames Tempo erfordert viel musikalischen Ausdruck und technische Finesse, damit der Tanz interessant und schön aussieht. Sehr schnelle Musik erfordert wiederum in der Regel einiges mehr an Übung und ist auch in einem langen, schweren Brautkleid nicht so einfach zu tanzen.

 

In einem gewissen Umfang lässt sich das Tempo des Musikstücks technisch anpassen und schneller oder langsamer aufnehmen, so dass man kaum einen Unterschied zum Original hört. Das kann unter Umständen effizienter sein als Ihre Tanzfertigkeiten an das Tempo anzupassen. Selbst eine kleine Änderung des Tempos kann manchmal schon hilfreich sein. Sprechen Sie Ihren Tanzlehrer, DJ oder einen Profi-Musiker darauf an. Achten Sie dann aber unbedingt darauf, genau diese Version auf Ihrer Hochzeitsfeier dabei zu haben. Es kann sonst eine böse Überraschung geben.

 

Eine weitere Möglichkeit sind Coverversionen Ihres Wunschsongs, die vielleicht einen anderen Rhythmus oder eine andere Geschwindigkeit haben und besser zum Tanzen geeignet sind. Manche Songs wirken sehr viel schöner ohne Gesang und die Instrumental Versionen können wundervoll zur Stimmung beitragen. Auch hier können Ihnen das Internet (z.B. Spotify), Ihr DJ und Ihr Tanzlehrer bei der Suche helfen.

 

Seien Sie vorsichtig damit, etwas allzu Trendiges zu wählen. Es könnte sein, dass Ihre Kinder später in Gelächter ausbrechen, wenn Sie ihnen das Video von Ihrem Hochzeitstanz zeigen. Denken Sie daran, dass es einen Grund hat, dass manche Lieder und Tänze zeitlos sind.

 

Wenn Sie sich vielleicht schon für einen bestimmten Tanzstil entschieden haben (z.B. Walzer, Salsa, Rumba oder etwas Anderes), dann brauchen Sie natürlich auch eine Musik im entsprechenden Tempo und der richtigen Taktart (Walzer z.B. kann man nicht auf einen 4/4-Takt tanzen, Salsamusik passt nicht zu Foxtrott und ein flottes Tempo nicht zu Rumba). Fragen Sie am besten Ihren Tanzlehrer, ob Musik und Tanzstil zusammenpassen.

 

Wählen Sie möglichst ein Lied mit einem einfachen gut zu hörenden Takt. Idealerweise sollte es den Takt und das Tempo durchgängig beibehalten. Tempo und Taktwechsel sind tänzerisch nicht einfach umzusetzen und bedürfen einiger Erfahrung und Routine.

 

Für welches Hochzeitslied und welchen Tanz haben Sie sich entschieden?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Helena Ferrer (Samstag, 04 Februar 2017 08:04)


    A person essentially help to make seriously posts I might state. This is the very first time I frequented your website page and so far? I surprised with the research you made to create this particular post incredible. Fantastic job!

  • #2

    Coy Kovacich (Samstag, 04 Februar 2017 11:02)


    Good response in return of this query with real arguments and explaining everything regarding that.

  • #3

    Adrianne Kierstead (Samstag, 04 Februar 2017 12:32)


    Hi, I think your website might be having browser compatibility issues. When I look at your website in Safari, it looks fine but when opening in Internet Explorer, it has some overlapping. I just wanted to give you a quick heads up! Other then that, very good blog!

  • #4

    Nicole Serafini (Samstag, 04 Februar 2017 17:01)


    An outstanding share! I have just forwarded this onto a colleague who was doing a little homework on this. And he in fact bought me lunch simply because I found it for him... lol. So let me reword this.... Thanks for the meal!! But yeah, thanks for spending the time to talk about this issue here on your web page.

  • #5

    Darla Lones (Samstag, 04 Februar 2017 19:04)


    For most up-to-date information you have to pay a visit internet and on internet I found this website as a best web page for most recent updates.

  • #6

    Devorah Oates (Sonntag, 05 Februar 2017 15:13)


    I'm really enjoying the theme/design of your site. Do you ever run into any internet browser compatibility issues? A number of my blog readers have complained about my site not working correctly in Explorer but looks great in Safari. Do you have any solutions to help fix this problem?

  • #7

    Pamula Casado (Sonntag, 05 Februar 2017 17:25)


    It's going to be finish of mine day, except before finish I am reading this wonderful article to improve my know-how.

  • #8

    Christina Caskey (Sonntag, 05 Februar 2017 20:55)


    Howdy excellent blog! Does running a blog like this require a lot of work? I have virtually no understanding of coding however I was hoping to start my own blog in the near future. Anyway, should you have any ideas or techniques for new blog owners please share. I understand this is off subject nevertheless I just wanted to ask. Thanks!

  • #9

    Everett Wiles (Montag, 06 Februar 2017 06:26)


    Appreciation to my father who informed me on the topic of this blog, this website is really amazing.

  • #10

    Darlene Ogilvie (Montag, 06 Februar 2017 23:58)


    It's an awesome paragraph in support of all the web visitors; they will take benefit from it I am sure.

  • #11

    Isis Rusin (Dienstag, 07 Februar 2017 20:09)


    Hey there! I just want to give you a big thumbs up for your great information you've got here on this post. I am coming back to your site for more soon.

  • #12

    Ji Pasko (Mittwoch, 08 Februar 2017 12:17)


    I've been browsing online more than three hours today, yet I never found any interesting article like yours. It's pretty worth enough for me. Personally, if all web owners and bloggers made good content as you did, the web will be much more useful than ever before.

  • #13

    Alesha Shah (Mittwoch, 08 Februar 2017 17:45)


    Write more, thats all I have to say. Literally, it seems as though you relied on the video to make your point. You obviously know what youre talking about, why throw away your intelligence on just posting videos to your blog when you could be giving us something informative to read?

  • #14

    Carry Tubb (Donnerstag, 09 Februar 2017 01:52)


    Fantastic post however I was wondering if you could write a litte more on this subject? I'd be very thankful if you could elaborate a little bit more. Cheers!

  • #15

    Nerissa Seely (Donnerstag, 09 Februar 2017 06:50)


    My partner and I stumbled over here by a different web page and thought I might as well check things out. I like what I see so i am just following you. Look forward to looking at your web page yet again.

  • #16

    Ted Belfield (Freitag, 10 Februar 2017 05:12)


    Good post. I learn something new and challenging on sites I stumbleupon everyday. It will always be interesting to read through content from other writers and practice a little something from their websites.